Nebelernte in der belebten Natur – Inspiration für technische Aerosolabscheidung  

 

Eine ausreichende Wasserversorgung stellt in vielen Regionen der Erde ein Problem dar, das überdies durch Klimawandel und Ressourcenausbeutung verschärft wird. Das Sammeln von Nebelwasser stellt ein bislang noch nicht erschöpfend genutztes Potential dar, das beträchtlich zur lokalen Wasserversorgung beitragen kann.

In mehreren teilweise geförderten biomimetischen Projekten werden Organismen untersucht, die zur Nebelernte befähigt sind. Das Ziel besteht darin, technisch interessante biologische Strategien zu finden. Neben der technischen Nebelernte besteht ein weiteres Anwendungspotential im allgemeinen Ausfiltern und Abscheiden von Aerosolen.

Die Untersuchungen konzentrieren sich zurzeit auf das Namib-Dünengras Stipagrostis sabulicola und verschiedene Pinus-Arten.

Das interdisziplinär ausgerichtete Projekt beschäftigt sich mit der Identifizierung von effizienten nebelabscheidenden biologischen Oberflächen und ihre Umsetzung in die Technik. Ziel ist die Entwicklung innovativer textiler Werkstoffe zur Trinkwassergewinnung aus Nebel.
 

 
 

Kontakt: 

Dr.-Ing. Thomas Stegmaier
Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) Denkendorf
Körschtalstraße 26
D-73770 Denkendorf
E-Mail: thomas.stegmaier@itv-denkendorf.de
 

 
 
 

Projektmitglieder:


Dr. Thomas Stegmaier (ITV Denkendorf)

Dr. Jamal Sarsour (ITV Denkendorf)

Michael Linke (ITV Denkendorf)

PD Dr. Anita Roth-Nebelsick (Institut für Geowissenschaften der Universität Tübingen/Naturkundemuseum Stuttgart)

Dr. Martin Ebner (Institut für Geowissenschaften der Universität Tübingen)  

Christoph Larsen (Mattes & Amman AG)

Jannis Stefanakis (Solarenergie Stefanakis)

 

Fördermittelgeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): BIONA-Ausschreibung (link)
 

rrrrrrrrrrrrrrrrr     

 

Stipagrostis sabulicola ist eine in der zentralen Namib  Wüste endemische Art, die als extrem aride Dünenvegetation vorkommt

   

Aufgrund der Fähigkeit, selbst in ungewöhnlich trockenen Jahren überdauern zu können, gehen die Wissenschaftler davon aus, dass ein Großteil des Wassers, das die Graspflanze benötigt, durch das nächtliche Einfangen von Nebelwasser sichergestellt wird. 


 

Nebelabscheidung auf den Blättern der Kanarischen Kiefer Pinus canariensis.  


[Pressemappe]