Der pflanzliche Wassertransport und seine technische Anwendbarkeit

Pflanzen sind in der Lage, Wasser in beträchtliche Höhen zu transportieren, ohne dabei auf aktives Pumpen zurückzugreifen. Vielmehr folgt das Wasser dem Transpirationssog. Dieser physikalisch faszinierende Vorgang bietet eine Vielzahl von technisch interessanten Aspekten. Eine Übertragung dieses Prozesses in ein technisches Konstrukt gelang jedoch bislang nicht.

In diesem Projekt soll der pflanzliche Wassertransport mittels eines faserbasierten Systems nachvollzogen werden. Die entsprechende Faserarchitektur orientiert sich dabei an Lianenholz. Zurzeit wird eine Struktur getestet, die in der Lage ist, entstehende Gasblasen so zu isolieren, dass der Wasserfluss nicht gestört wird. Das Projekt wird vom Ministerium für Bildung und Forschung gefördert.

 

Kontakt: 

Dr.-Ing. Thomas Stegmaier
Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) Denkendorf
Körschtalstraße 26
D-73770 Denkendorf
E-Mail: thomas.stegmaier@itv-denkendorf.de 

 

Kooperationspartner:

Dr. Thomas Stegmaier (ITV Denkendorf)

Dr. Martin Dauner (ITV Denkendorf)

Dipl.-Ing. Fatih Bagkesen (ITV Denkendorf)

PD Dr. Anita Roth-Nebelsick (IFG Tübingen / Staatliches Museum für Naturkunde SMNS Stuttgart)

Tatiana Miranda (IFG Tübingen)

Dr. Christian Tötzke (Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH)

TWD GmbH, Deggendorf


Assoziierte Partner:

CHT R.Beitlich GmbH, Tübingen

Mattes & Ammann KG, Meßstetten

Ploucquet Holding GmbH, Unterföhring

Brückner Plant Technologies GmbH & Co. KG, Leonberg 

 

Fördermittelgeber:

Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF): BIONA-Ausschreibung (link)
 

rrrrrrrrrrrrrrrrr     


Rasterlelektonenmikroskopische Aufnahme des Transportgewebes der tropischen Lianenart  Adenia lobata.  


 

 

Detailierte Darstellung von Faserstrukturen bei der tropischen Lianenart Adenia lobata.  

 


[pressemappe]